Sei kein Arsch

  • Hallo Leute,


    als ich mich heute eingloggte um mal wieder eine Runde DayZ zu spielen habe ich direkt im TS gehört, dass man mein geliebtes Bartertown überfallen hat. Ich wollte natürlich sofort wissen ob es irgendwelche Noobs waren, die noch nicht von der ersten Regel "SEI KEIN ARSCH" gehört hatten oder ob es endlich mal gutes RP war. So richtig gute Ganoven die uns Eins auswischen wollten.


    Aber nein, keine der beiden Annahmen war der Fall. Es waren lang gediente Spieler, die mal die bösen Buben spielen wollten, eigentlich ja vollkommen legitim.

    Diese Spieler habe dann unsere Wachmannschaft, die sich aus Versehen selbst um die Hälfte dezimiert hatte, gefangen genommen (auch bis hier hin vollkommen legitim) und sich alles von Wert gegriffen haben.


    Ich dachte immer so ein Überfall sollte den Zweck haben, dass Action entsteht aber dann gehe ich doch nicht zum kleinsten Handelsposten, der sich nach dem Wipe gerade wieder aufbaut und mach den platt. Besonders wenn da nur zwei Spieler rumstehen. Wo liegt da der Sinn. Scheinbar ist erstrebenswert, sich einfach zu bereichern. Sauber gemacht liebe Ganoven und bevor ihr jetzt hier jetzt Kommentare verfasst werden, was für Pussies wir in Bartertown sind, sollten die Spieler die das waren sich mal untereinander unterhalten ob das nach der Regel SEI KEINE ARSCH war.


    Ich will hier ganz klar sagen, ich habe nichts gegen einen Überfall, der sollte aber in einem Verhältnis stehen und es macht für mich in keinster Weise einen Unterschied ob da ein Admin dabei ist oder nicht. Jeder hat das Recht einen Banditen zu spielen. JEDER.


    Bartertownspieler habe keine Lust Energie in den Aufbau des Airfields zu stecken und dann als Lootkuh mal richtig [Ausdruck entfernt] zu werden. Ja wer [Ausdruck entfernt] will muss halt freundlich sein, oder besser gesagt gebt, euch wenigstes etwas Mühe und bleibt im Verhältnis, von Wegen Fairplay. Denn wer sich so verhält hat bald niemanden mehr mit dem sowas machen kann, ein Spieler ist jetzt erstmal weg. Zudem soll behauptet worden sein wir würden die Karte leer looten... an dieser Stelle möchte ich doch bitte mal jeden Spieler bitten zu schauen wie viele Fässer jeder Klan so hat oder auch einzelne Spieler. Ich hoffe, dass dieser Grund bei der Größe von Bartertown doch wohl eher ein Witz oder schlechtes RP war. Ich rate an dieser Stelle mal meinen Foreneintrag "KRITIK ZU BARTERTOWN" zulesen sowie die Kommentare. Wenn euch etwas stört, wie es in Bartertown läuft sagt es uns aber ich habe das Gefühl, dass es eher die Leute sind, die uns bewusst auf Sack gegangen sind und dann raus geworfen wurden die sich über uns beschweren.

    Bartertown ist ein Handelsposten, nicht mehr und nicht weniger, wer meint wir handeln nicht fair, der soll nicht mit uns handeln, wer meint wir wären nicht immer nett soll sich mal anschauen wie er auf uns zugeht oder weg bleiben und wer uns überfallen will der solle sich doch ETWAS MÜHE GEBEN UND IM VERHÄLTNIS BLEIBEN. Beschwert euch doch bitte alle was das Zeug hält, ich habe mittlerweile kein Problem den ganzen Laden dicht zu machen, aber es liegt ja nun nicht allein mir.

    Und nein ich bin nicht zu Admins gerannt und habe mich beschwert wir wollten das unter uns klären, deshalb richte ich mich hier an alle.


    mit freundlichen Grüßen Florian


    #seinkeinarsch #fairplay

  • Hallo Florian!


    Zunächst mal eine freundliche Warnung. Bei allem Ärger, solche Ausdrücke will ich hier im Forum nicht lesen. Danke!


    Zum Ablauf: Es wurde als genau das angekündigt, was Du Dir von einem Überfall erhofft hast. Banditen, die a la Madmax (wie passend) Bartertown überfallen. Dass der Überfall an sich leider eher schwachbrüstig ablief, habe ich nur über TeamSpeak mitbekommen (ich war als Scout auf dem östlichen Hügel) und war auch etwas enttäuscht.


    Deswegen zu dem Punkt meine Zustimmung.


    Roleplay zu beurteilen ist aber leider auch sehr schwer und für uns Admins daher auch nicht wirklich zu reglementieren.


    Was das Plündern angeht, da kann ich nichts zu sagen, da ich gar nicht runtergelaufen bin. Aber zwei Fragen dazu: Erstmal: Wo sollen wir die Linie ziehen? Räuber, die ein Lager plündern, plündern nunmal, es wurde meines Wissens so viel genommen, wie vier der Banditen brauchten. Dass die zu viert ein Lager „platt machen“ bezweifle ich. Der andere Punkt: Wir haben dich auch immer gesagt, dass wir davon abraten, in den RP-Lagern High Military Loot zu lagern.


    Der meiste Streit in DayZ dreht sich immer um Loot.. mein Rat: Lagert alles, was Euch unentbehrlich erscheint einfach nicht in einem öffentlichen Lager. Wir können für die Inhalte der World Container einfach keine Garantie angeben - so steht es auch in den Regeln.


    Aber - und damit mache ich jetzt auch Schluss - wenn schon ein Überfall, dann wenigstens aus Respekt auf eine Art, die den Spielern im überfallenen Lager gerecht wird. Wer das nicht leisten kann, sollte es künftig lassen.

  • Hallo Florian,


    ich habe in den letzten zwei Wochen mehrmals versucht, mit den Leuten in Bartertown ins RP zu kommen. Einmal bin ich als Schiffbrüchiger, der den Weg von der Küste bis nach Bartertown gefunden hatte und total entkräftet im Lager zusammengebrochen ist, zu euch gekommen. Wenn Shandris nicht im Lager gewesen wäre, hätte sich keiner um mich gekümmert. Ein weiteres Mal habe ich einfach versucht mit den Einwohnern in Gespräch zu kommen. Hier hat mich der Angesprochene ignoriert und nicht mit mir gesprochen. Erst nachdem ich über Michel Kontakt zu dem "Schweiger" aufnehmen konnte, wurde in knappen Worten mitgeteilt, dass man nur sprechen würde, wenn man Lust dazu hätte. Als ich mich dann im Lager etwas umgesehen habe, hat der Schweiger dann doch Interesse an mir entwickelt, aber nur um sicher zu gehen, dass ich nicht etwas aus den Zelten und LKWs nehme. Alles in Allem fasse ich zusammen, dass das RP-Erlebnis mit den Leuten in Bartertown eher ernüchternd war! Darum bin ich jetzt doch etwas verwundert, dass grade Ihr euch über schlechtes RP beschwert. Über die wenig RP-konformen Umgangsformen in Bartertown haben auch noch weitere Spieler berichtet. Aber das ist Hörensagen und sei hier nur am Rande erwähnt.

    Wenn man sich so verhält, darf man sich auch nicht wundern, dass man mal in den A....(das würde DanZ nur löschen ) wird.

    Zum Zeitpunkt des Überfalls sei Folgendes gesagt: Der Überfall hat zwischen 17:00 und 18:00 Uhr stattgefunden! Also ich würde mal sagen, zur Primetime. Zu dem Zeitpunkt waren ca. 25 Spieler auf dem Server! Ich glaube man kann von den Leuten nicht verlangen, erstmal nachzuzählen ob genügend Feinde am Angriffsziel vorhanden sind. Immerhin sind sie nicht in der Nacht gekommen.

    Außerdem muss ich Dir, was die Plünderung angeht, wiedersprechen. Es war noch reichlich Zeug da, nachdem die Banditen abgezogen sind! Klar! Man kann sich darüber beschweren, dass in einer Zombie-Apokalypse (Zur Erinnerung: Darum geht es in dem Spiel!) ein Handelsposten überfallen wird. Aber wir sind eben nicht in Prinzessin Lillifees rosa Wunderland, wo sich alle an die Hand nehmen und im Kreis tanzen. Einen Überfall auf einen Handelsposten, auch wenn er sich noch im Aufbau befindet, halte ich da nicht für unwahrscheinlich. Wie siehst du das? Zugegeben! Und da muss ich DanZ Recht geben (auch wenn mir das schwer fällt). Bei dem Überfall war RP-technisch noch Luft nach oben. Aber jeder fängt ja mal klein an. Hier auch noch ein kleiner Tipp von mir: Eine Möglichkeit bei einem Überfall ist, sich zu ergeben. Vieleicht wäre ja dann aus der Sache noch ne Geiselnahme mit Verfolgungsjagt geworden. Das eure Leute sich gegenseitig erschossen haben, dafür können die Banditen jetzt nichts.


    Also! Nimm es nicht so schwer und lass uns zusammen Spass haben! Und vergiss nicht, dass es hier nur Pixel geht


    Viele Grüße

    Ebbi

  • Dieses Thema enthält 36 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.