Roleplay Tipps und Tricks

  • "Hände hoch, Überfall" kann jeder - zeige den Leuten, wie man Ihnen richtig Angst macht 8)


    Dieser Thread soll grundsätzliche Hilfestellung dazu sein, sich im unübersichtlichen Dschungel des Roleplays zurecht zufinden.

    Ein paar Anmerkungen:

    Roleplay - (RP) = Rollenspiel

    Ingamecharacter (IC) = das Wissen des Charakters im Spiel

    Out of Character (OOC) = das Wissen des Charakters außerhalb des Spiels

    Organic RP = dynamisches Rollenspiel, bei dem Wissen und "Tiefe" des Charakters (Hintergrundgeschichte, Zielsetzung, Verhalten) sehr oberflächlich ist und Wissen, sowie Beziehung zu den Mitspielern subjektiv, also persönlich genutzt werden kann.

    Hardcore RP = Rollenspiel, bei dem man sich an die festgelegten Werte und Regeln halten muss und jegliche Handlungsweise objektiv aus Sicht des Charakters erfolgt (d.h. wenn man jemanden nicht mag, darf man ihn trotzdem nicht anders behandeln)

    Auch wenn Rasselbande keine Roleplay - Community ist, besteht bei vielen Spielern der Wunsch, etwas neues im Spiel zu erleben, besonders DayZ - Veteranen sehnen sich nach einer Abwechslung. Dies ermöglich RP. Doch was ist dabei eigentlich zu beachten?


    Unterschiede im Roleplay:


    Grundsätzlich muss man zwischen Organic RP und Hardcore RP unterscheiden: Rasselbande setzt Organic RP voraus, dies bedeutet es gibt weder eine richtige Vorgeschichte (was geschah, wie lange herrscht die Apokalypse, was ist mit dem Rest der Welt, usw.), noch ist jemand gezwungen sich in seiner Freiheit seines Charakters oder seiner Handlung einzuschränken (besonders im Bezug auf andere, d.h. wenn man jemanden mag, darf man ihn auch bevorzugen, usw.) und es gibt auch keine Seasons, d.h. es wird nach xx Monaten das Roleplay und die Geschichte zurückgesetzt. Damit hat man viel Spielraum für alle möglichen Charaktere und Aktionen geboten und muss sich keine 500 Wörter Hintergrundgeschichten überlegen. :)




    5 Fragen, die man sich bei seinem Rollenspiel-Charakter beantworten sollte:


    1. Wer bin ich?


    Dazu gehört der Name, das Alter und die Herkunft (für ggfs. Akzent)


    2. Was ist meine Vorgeschichte?


    Viele scheitern an dieser Frage, weil sie keine Lust haben, sich eine große Geschichte zu überlegen, was aber auch gar nicht nötig ist. Grundsätzlich gilt: je tiefsinniger die Vorgeschichte, desto mehr Möglichkeiten bieten sich für den Charakter. Das heißt, dass ein Farmer/ Bauer oder Händler keine große Vorgeschichte braucht, selbst Banditen können einfach nur Ex-Knastis sein, wer aber ein gewisses Ziel verfolgt, sollte sich in seiner Vorgeschichte überlegen, darauf hinzuweisen und hinzuarbeiten. Vor allem sollte man sich auch Fragen, warum und mit wem (Gruppen/Clans) man in Chernarus gelandet ist. (Flugzeugabsturz, Schiffsbruch, Urlaub, usw.)


    3. Was ist meine grundsätzliche Persönlichkeit?


    Hier unterscheidet sich der Held vom Banditen. Es gibt eine sogenannte Gesinnung, die sich ein Charakter auferlegt. (vielleicht kann DanZ hier ein schönes Bild von der Tabelle verlinken?)

    Im absolut grundsätzlichem Unterscheidet man zwischen Gut - Neutral - Böse


    Gute Charaktere setzen sich IMMER für das Wohl anderer ein und versuchen diesen zu helfen - sie kämpfen gegen Banditen und würden niemals jemanden berauben oder überfallen

    Neutrale Charaktere handeln je nach ihrer Beziehung zu anderen, aber auch ihrer Laune - das heißt sie können mal der Held und mal der Bandit sein

    Böse Charaktere setzen sich IMMER für ihr eigenes Wohl und das ihrer eigenen Gruppe ein - sie versuchen sich stets einen Vorteil im Bezug zu anderen zu verschaffen (Raub, Überfall)


    4. Was sind meine Fähigkeiten?


    Hier findet eine Einschränkung in den Möglichkeiten des Spiels und der eigenen statt. Zwar kann man in DayZ theoretisch unendlich sprinten, mit jeder Waffe umgehen, medizinische Versorgung leisten, usw, im Roleplay geht dies jedoch nicht. Es gibt verschiedene Eigenschaften, die man im Vorfeld (Vorgeschichte) schon erlernt hat und es gibt welche, die man sich im Laufe der Zeit selbst beigebracht hat (z.B. Waffenumgang, Tierausweidung, Feuer entzünden).

    Jedem steht es frei sich hier einzuschränken, um das RP tiefsinniger zu machen, man kann aber auch Bruce Allmächtig bleiben.


    5. Was ist mein Ziel?


    Je nachdem, wie tiefsinnig man seinen Charakter gestaltet, kann dies sehr oberflächlich (überleben, handeln, etc) sein, aber auch zu einer sehr tiefsinnigen und längeren Geschichte werden (z.B. sucht man seine Frau oder Familie, man sucht Rache an einer bestimmten Person, man versucht herauszufinden, warum die Apokalypse existiert oder dessen Ursprung, etc.)



    Beantwortet euch selbst diese 5 Fragen und einem gutem Roleplay steht nichts mehr im Weg :thumbup: